- OstseezeitungWissenschaftsbetrieb
Kinderzahnärzte sind Künstler

10. Februar 2016

Kinderzahnaerzte-sind-Kuenstler_pdaArticleWideGreifswald. Muhammad Abdul Aziz ist ein geduldiger und warmherziger Mensch. Obwohl er selbst mit seinen 27 Jahren noch immer Angst vorm Zahnarzt hat, arbeitet er seit zwei Jahren in der Zahnklinik der Universitätsmedizin und versucht ,kleinen Kindern eben diese Angst zu nehmen. „Wir machen alles Schritt für Schritt und unterhalten uns erst mal mit den Kleinen, um Vertrauen aufzubauen. Wir fragen, wie es in der Schule läuft und wieviele Freunde sie haben.“ Dann würde den Kindern alles erklärt,wobei bestimmte „böse“ Wörter durch positive oder bildlichere Ausdrücke ersetzt werden. „Geduld zu haben ist das wichtigste in dem Beruf“, sagtAziz.

Talent im Malen und Zeichnen zu haben, sei auch von Vorteil, findet er. „Ein Zahnarzt ist ein Künstler, nur dasser keine Landschaften oder Pyramiden malt, sondern zum Beispiel eine Pyramide im Mund füllt.“ Und wenn ein Kind doch mal bockig ist? „Dann muss man sagen, ich zähle jetzt bis fünf und wenn du dann immer noch nicht den Mund aufmachst,dann müssen wir leider deine Mutter hinausschicken.“ In der Regel sind die Patienten dann kooperativ. Nicht nur wegen des kinderfreundlichen Umgangs mit den Patienten hat die Zahnklinik einen guten Ruf, der weit über die Grenzen Greifswalds hinausgeht. Eltern aus Berlin oder Hamburg bringen ihre Kinder auch zu Dr. Aziz und  seinen Kollegen, weil hier eine Betäubung mitLachgas angebotenwird.

Acht Jahre hat Aziz’Ausbildung gedauert. Dass Kinderzahnarzt sein Traumjob ist, merkt man ihm schnell an.Später willer als Professor selbst Studenten ausbilden.

NickLadwig(14),kl

Vokabulareines Kinderzahnarztes:
Betäubungsspritze – Schlafwasser
Karies – Zahnteufel
Bohrer–Kitzelmaschine  oder Duschmaschine
Untersuchungsleuchte – KleineSonne

Dieser Beitrag wurde unter + pressespiegel, - Ostseezeitung, Wissenschaftsbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.