- Uckermark KurierTourismus
Rundumerneuerung für Templins Kulturtempel

5. März 2016

indexTEMPLIN. Im Multikulturellen Centrum Templin (MKC) steht eine Renovierung  an. Von Mai bis September werden unter anderem Bühne, Lüftung und Heizung saniert. „Nach 20 Jahren hat unser Kulturzentrum eine Erneuerungskur dringend nötig“, sagte MKC-Leiterin Kathrin Frese. Für sie ist das Renovieren sehr wichtig, weil das MKC ein Ort der Kommunikation und wertsteigernd für die Kur- stadt ist. Das haben auch die Stadtverordneten erkannt. Sie gaben vor einigen Tagen grünes Licht für die 1,3  Millionen-Euro-Investition. Die Veranstaltungen, besonders die Wasserspiele, sind sehr beliebt bei Touristen und Templinern. Aus diesem Grund wird es trotz der fünfmonatigen Schließung auch in diesem Sommer Freiluftveranstaltungen sowie ein mobiles Kino am MKC und an der „Alten Tankstelle“ auf einer 7,5 mal fünf Meter großen Leinwand geben.

Dieses Kino wird seine Premiere am 28.  Mai in der Wasserburg Gerswalde haben. Denn weitere Vorstellungen soll es auch in anderen Orten der Uckermark geben. Um die Templiner über alle aktuellen Angebote zu informieren, hat das MKC jetzt zusätzlich eine Facebook-Seite erstellt. „Dadurch wollen wir vor allem auch die Jugendlichen besser erreichen. Ich würde mir wünschen, dass mehr Jugendliche aus eigenem Interesse nicht nur ins Kino, sondern auch zu anderen Veranstaltungen kommen“, sagte Kathrin Frese. Generell ist sie offen für Neues und gespannt, wie die Zukunft von Templin und des Multikulturellen Centrums aussehen wird.

Dieser Beitrag wurde unter + pressespiegel, - Uckermark Kurier, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.